Get Adobe Flash player

 

Hersteller Bahn

Modelleisenbahn Neuheiten 2017

Hier erscheinen künftig alle Modelleisenbahn Neuheiten bzw. Nachlieferungen, die im Jahr 2017 von den Herstellern ausgeliefert und von Razis Modellbahnservice bestellt bzw. verkauft wurden!

Sofern nicht ausdrücklich anders angegeben, handelt es sich bei allen unseren Artikeln um original verpackte Neuware. Eventuell zusätzlich abgebildetes Zubehör, das nicht Teil der Produktbezeichnung ist, dient nur der Illustration und ist nicht Bestandteil des Angebots.

Unless otherwhise noted all our products are new and originally packed. Additional items eventually shown on the picture but not mentioned in the product title are shown for informative purposes only and are not part of the offer.

Für Vergrößerung Bilder anklicken! Hersteller bzw. Artikel Nummer und Beschreibung Status Bahn-Verwaltung Epoche Maßstab
Bemo 1273 114 RhB Tm 2/2, Rangiertraktor Betriebsnummer 64. Neuauflage eines Rangiertraktors Tm 2/2 56-67 im Ablieferungszustand von 1965. Modell: Die Lokomotive wird durch einen 5-poligen Mashima Gleichstrommotor angetrieben. Die Stromaufnahme erfolgt über alle Radsätze. Einbau eines Digitaldecoders: Die Leiterplatte des Lokmodells ist mit Lötpads zum Einlöten eines 6-poligen Decoders vorbereitet
(NEM 651). Achtung: Vor der Inbetriebnahme der Lok müssen die beiden SMD-Spulen L1 und L2 neben den Radschleiferkabeln unbedingt entfernt werden! Das Lokmodell ist werkseitig mit einer Standardkupplung (Ersatzteil Art. 5350 100) ausgerüstet. Alternativ kann die Lok mit Mittelpuffern, oder einer Kurzkupplung ausgerüstet werden (Art. 5453 000 + Kupplungskopf 5451 000).
Siehe Hauptgruppe III H0m, 1:87
ESU 31121 Elektrolokomotive der Reihe E94 Betriebsnummer E94 048 der Deutschen Bahn. Die Lokomotive hat bereits Digital-Sound und elektrisch gesteuerte Pantographen Antriebe welche ein Vorbildgerechtes anlegen an die Oberleitung ermöglicht. Die Lok ist auf Zweileiter und Dreileiter (Märklin) Gleisen zu fahren. Mehr Informationen finden Sie unter der Rubrik Modellbahnhersteller/ESU in dieser Page. Siehe Hauptgruppe III H0, 1:87
ESU 31120 Elektrolokomotive der Reihe E94 Betriebsnummer 194 048 der DB. Die Lokomotive hat bereits Digital-Sound und elektrisch gesteuerte Pantographen Antriebe welche ein Vorbildgerechtes anlegen an die Oberleitung ermöglicht. Die Lok ist auf Zweileiter und Dreileiter (Märklin) Gleisen zu fahren. Mehr Informationen finden Sie unter der Rubrik Modellbahnhersteller/ESU in dieser Page. Siehe Hauptgruppe III H0, 1:87
ESU 31105 Dampflokomotive Reihe 694, Betriebsnummer 694 1266 der ÖBB. Güterzug-Tenderdampflokomotive Baureihe 694 der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB), ohne Läutewerk und ohne Vorwärmer auf dem Kesselscheitel. Die 694 ist die erste Dampflok von ESU. Die 694 (vormals BR 94.5 - 17) wurde in Österreich nach dem zweiten Weltkrieg vornämlich im Rangierdienst verwendet. Die Baureihe wurde 1966 ausgemustert und auch an die Großindustrie verkauft. Im Lokpark Ampflwang in Österreich steht die 694.503 (94 503), Baujahr 1913, die älteste erhaltene T 16.1. Das feinst detaillierte Modell besteht größenteils aus Metall und weist eine Vielzahl separat angesetzter Teile auf. Dass dabei die vorbildentsprechenden Unterschiede berücksichtigt sind, versteht sich. Ein Blickfang sind auch die mit dünnen Speichen ausgeführten Räder. Das Modell wird mit weitgehend abgefahrenen Radreifen dargestellt, weshalb die Radsterne vorbildgerechte Maße aufweisen können. So bleibt noch genug Raum, die Spurkränze so auszuführen, dass ein sicherer Betrieb auf Zwei- und Dreileitergleisen möglich ist. Um die Kompromisse am Fahrgestell zu minimieren, garantieren wir nur den Betrieb auf Radien ab 420 mm. Da die Loks im Nahgüterzug- und Rangierdienst eingesetzt wurden, tragen sie Modelle beidseitig eine Rangierkupplung im Normschacht. Passende Bügelkupplungen mit nicht magnetischem Bügel liegen der Lok bei. Selbstverständlich stößt das Modell achssensor-gesteuert Rad- und LokSound-synchron Rauch aus dem Schornstein aus. Selbstverständlich haben wir bei der Gestaltung der Sounds auch ganz genau beim Vorbild hingehört. So kann man beispielsweise bei Bergabfahrt bei den mit Nachbildung der Riggenbach-Gegendruckbremse per Funktionstaste die Akustik auf Gegendruckbremse umstellen. Auch die Akustik der verschiedenen Luft- und Speisepumpen war unterschiedlich. Rangiert wird vorbildgerecht unter dem beidseitigen Leuchten der rechten unteren Laterne. Erstmals in Großserie sind die Laternen, wo vorbildgerecht, frei stehend ausgeführt. Wenn akustisch Kohle in die Feuerbüchse geschaufelt wird, glimmt auch die Feuerbüchsenbeleuchtung. Modellausführung: Große Teile von Gehäuse und Chassis aus Metall
Kleinteile aus Messing und Kunststoff separat angesetzt
Freistehende Griffstangen und Laternen
Federpuffer
automatische Kupplung in Normschacht nach NEM 362
Glockenankermotor mit Schwungmasse
Fünf Achsen über Kuppelstangen angetrieben
Zwei Haftreifen
Universalelektronik
Lichtwechsel weiß/rot, Führerstandbeleuchtung, Rangierbeleuchtung, Feuerbüchsenlicht mit warmweißen LEDs
Steuerung durch ESU-LokSound V4.0 M4 Decoder mit hochwertigem Lautsprecher
„PowerPack“-Speicherkondensator für unterbrechungsfreie Spannungsversorgung
Lastabhängiger, lüfterbasierter und achssensor-gesteuerter Raucherzeuger mit Temperaturregelung
Automatische Rangierkupplung
Länge über Puffer 145,5 mm
Mindestradius 420 mm
Siehe Hauptgruppe III H0, 1:87
Fleischmann 828327 Offener Güterwagen Bauart Eaos der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB).
Modell mit Kupplungsaufnahme nach NEM 355 und Kurzkupplungskinematik. Länge über Puffer: 88 mm.
Siehe Hauptgruppe V N, 1:160
Fleischmann 828326 Offener Güterwagen Bauart Eaos 106 der Deutsche Bahn AG (DB AG). Modell mit beidseitiger Kupplungsaufnahme nach NEM 355 und Kurzkupplungskinematik. Länge über Puffer: 88 mm. Siehe Hauptgruppe V N, 1:160
Fleischmann 825335 Doppeltragwagen Bauart Sggmrs der "Ahaus Alstätter Eisenbahn AG" (AAE).
Wagen beladen mit zwei 40-Fuß-Container "Samskip".
Modell mit Kupplungsaufnahme nach NEM 355 und Kurzkupplungskinematik, Container abnehmbar; Ganzzug geeignet. Länge über Puffer 218 mm.
Siehe Hauptgruppe Privat-Bahn V-VI N, 1:160
Fleischmann 736002 Elektrolokomotive "FRET" Serie BB 22200 der staatlichen Eisenbahngesellschaft Frankreichs (SNCF). Ausführung der von Alsthom ab 1971 gebauten Elektrolokomotivbaureihe mit Mützenlogo. Modell mit 6-poliger Schnittstelle nach NEM 651 zur Aufnahme eines Digitaldecoders. Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf 4 Achsen; 2 Haftreifen. Zweilicht-Spitzenbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Vorbildgetreu lackiertes und beschriftetes Modell mit eingesetzten Fenstern. Metalldruckguss-Fahrgestell. Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf 4 Achsen. Haftreifen. Dreilicht- Spitzenbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd.
Wichtiger Hinweis zur Umrüstung auf DCC-Decoder: Zur Verbesserung der elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV) im Analog-Betrieb, ist der Motor mit einem Massekontaktblech zwischen Umschlussbügel und Kohlenrohr ausgestattet. Bei nachträglichem Einbau eines DCC-Decoders, muss dieser Kontakt jedoch unbedingt unterbrochen werden! Bei Nichtbeachtung dieses Hinweises ist die Lok funktionsunfähig und der DCC-Decoder kann beschädigt oder zerstört werden!
Siehe Hauptgruppe V N, 1:160
Fleischmann 725206 Diesellokomotive Baureihe M62 der Russischen Staatsbahn (RZD). Einsatzgebiet: u.a. vor Personen- und Güterzügen der Eisenbahndirektion Königsberg (RZD) auf Normalspurstrecken. Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf vier Achsen. Schnittstelle nach NEM 651 zur Aufnahme eines Decoders. Kupplungsaufnahme nach NEM 355 mit KK-Kinematik. Dreilicht-LED-Spitzenbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Länge über Puffer: 110 mm. Siehe Hauptgruppe RDZ (Russische Staatsbahnen) V N, 1:160
Jägerndorfer 60201 Doppelstock Personenwagen-Set "City-Shuttle" 2. Klasse, mit Pflatsch der ÖBB im "Wiesel" Design. Die Modelle verfügen über eine Inneneinrichtung und Kurzkupplungskinematik. Wagennummern: 50 81 26-33 003-6 und 50 81 26-33 028-3 Bmpz Siehe Hauptgruppe V/VI N, 1:160
Jägerndorfer 47600 ÖBB Cityjet Desiro ML 4746.019 Dreiteiliger S-Bahn Triebwagen Zug „Kurzstrecke“ in High End Ausstattung. Fahrzeugnummern: 94 81 4746 519-9, 94 81 7046 019-0, 9481 4746 019-0-4. Zugzielanzeige S80 Wien Hütteldorf, für den Austausch der Zielanzeigen sind SB Linz Hauptbahnhof, SB Spielfeld-Straß und SB Graz Hauptbahnhof beigelegt. Technische Modellausführung: Das 3 teilige Modell hat Lichtwechsel, mit LED`s 3 Licht weiß + 2 rote Schlusslichter, Innenbeleuchtung, Führerstandsbeleuchtung, Fernlicht und eine 21polige MTC Dekoderschnittstelle. Auf Wunsch kann mittels Codierschalter eine Fahrtrichtungsabhängige Fahrstromaufnahme des in vorwärts fahrenden Zugteiles eingestellt werden. Diese Funktion erleichter signalabhängiges fahren in Blockstrecken oder bei betrieb als wendezug. Für einen Digitalumbau mit Sound ist die Verkabelung zu dem 23 mm Lautsprecher (vorbereiteter Platz) bereits vorhanden. Ein Triebkopf ist mit einem starken 5 poligen schräg genuteten Motor mit zwei Schwungmassen angetrieben. Alle Wagen haben eine Innenbeleuchtung, bei digitalem Fahrbetrieb auch schaltbar. Der Zug ist mit elektrischen 8 poligen Kupplungen ausgestattet. Fein detailierte Dachausführung welche alle technischen Details wie z.B. die Klimaanlagen, sehr schön wieder gibt. Vorbild: Dieser von der Firma Siemens Bahntechnik gefertigte Triebwagen wird in zwei Versionen geliefert. Der Unterschied zwischen einer „Kurzstrecken” und der „Langstrecken“ Version findet sich in der Bestuhlung und der Anzahl der Türen in Trieb- und
Steuerwagen.
Siehe Hauptgruppe VI H0, 1:87
Jägerndorfer 47500 ÖBB Cityjet Desiro ML 4746.012 Dreiteiliger S-Bahn Triebwagen Zug „Kurzstrecke“ in High End Ausstattung. Fahrzeugnummern: 94 81 4746 012-5, 94 81 7046 012-5, 9481 4746 512-4. Zugzielanzeige S80 Wien Hirschstetten, für den Austausch der Zielanzeigen sind SB Linz Hauptbahnhof, SB Spielfeld-Straß und SB Graz Hauptbahnhof beigelegt. Technische Modellausführung: Das 3 teilige Modell hat Lichtwechsel, mit LED`s 3 Licht weiß + 2 rote Schlusslichter, Innenbeleuchtung, Führerstandsbeleuchtung, Fernlicht und eine 21polige MTC Dekoderschnittstelle. Auf Wunsch kann mittels Codierschalter eine Fahrtrichtungsabhängige Fahrstromaufnahme des in vorwärts fahrenden Zugteiles eingestellt werden. Diese Funktion erleichter signalabhängiges fahren in Blockstrecken oder bei betrieb als wendezug. Für einen Digitalumbau mit Sound ist die Verkabelung zu dem 23 mm Lautsprecher (vorbereiteter Platz) bereits vorhanden. Ein Triebkopf ist mit einem starken 5 poligen schräg genuteten Motor mit zwei Schwungmassen angetrieben. Alle Wagen haben eine Innenbeleuchtung, bei digitalem Fahrbetrieb auch schaltbar. Der Zug ist mit elektrischen 8 poligen Kupplungen ausgestattet. Fein detailierte Dachausführung welche alle technischen Details wie z.B. die Klimaanlagen, sehr schön wieder gibt. Vorbild: Dieser von der Firma Siemens Bahntechnik gefertigte Triebwagen wird in zwei Versionen geliefert. Der Unterschied zwischen einer „Kurzstrecken” und der „Langstrecken“ Version findet sich in der Bestuhlung und der Anzahl der Türen in Trieb- und
Steuerwagen.
Siehe Hauptgruppe VI H0, 1:87
Jägerndorfer 47400 ÖBB Cityjet Desiro ML 4746.003 S-Bahn. 3-tlg „Kurzstrecke“. Erste Modell-Betriebsnummer 4746.003 in High End Ausstattung. Zugzielanzeige Wolkersdorf, für den Austausch der Zielanzeigen sind Linz Hauptbahnhof, Spielfeld-Straß und Graz Hauptbahnhof beigelegt. Von den ÖBB wurden ca. 200 Stk. dieser Züge bestellt. Modellausführung: Das 3 teilige Modell hat Lichtwechsel, mit LED`s 3 Licht weiß + 2 rote Schlusslichter, Innenbeleuchtung, Fernlicht und eine 21pin MTC Dekoderschnittstelle. Für einen Digitalumbau mit Sound ist die Verkabelung zu dem 23 mm Lautsprecher (vorbereiteter Platz) bereits vorhanden. Ein Triebkopf ist mit einem starken 5 poligen schräg genuteten Motor mit zwei Schwungmassen angetrieben. Alle Wagen haben eine Innenbeleuchtung, bei digital auch schaltbar. Der Zug ist mit elektrischen 8 poligen Kupplungen ausgestattet. Fein detailierte Dachausführung welche alle technischen Details wieder gibt. Von den ÖBB wurden ca. 200 Stk. dieser Züge bestellt. Siehe Hauptgruppe VI H0, 1:87
Jägerndorfer 40920 Dreiteiliger S-Bahn E-Triebzug 4020 012-3 der ÖBB, in High End Ausführung. Nummernschema: Motorwagen B4hET 4020 012-3, Steuerwagen B4ES 6020 012.8, Mittelwagen: B4hTi 7020 012-6 alles ÖBB. Zugzielanzeige: Liesing, Zugförderung Wien Floridsdorf. Technische Modellausführung: Lackierung: blau/beiger Farbgebung. Triebwagen mit zwei Stromabnehmern. Modell für Gleichstrombetrieb in High End Ausführung: stromführende Kupplungen, Innenbeleuchtung, Fernlicht und beleuchtete Zuglaufschilder. Lichtwechsel, mit LED`s 3 Licht weiß + 2 rote Schlusslichter. Länge der Garnitur ca. 800 mm. Das Jägerndorfer Collection Modell ist äußerst detailliert ausgeführt und verfügt über viele interessante Funktionen für den Fahrbetrieb. Vorbereitung für Soundumbau. Im Analogbetrieb besteht eine automatische-fahrtrichtungsabhängige Stromaufnahme von dem "Voraus" in Fahrtrichtung fahrenden Fahrzeug. Dadurch ist ein Fahren z.B. im Blockstreckenbetrieb gesichert. Im Digitalmodus sind mehrere Funktionen schaltbar. Bitte beachten, dass immer der gesamte Zug mindest jedoch der Steuerwagen an den Motorwagen gekuppelt ist, da es vorkommen kann, dass das Umschalterelais für die Fahrtrichtungsabhängige Stromaufnahme, auf den Steuerwagen geschaltet ist. Dann ist eine Stromaufnahme des Motorwagens nicht möglich! HIGH END Versionenen welche auf Digitalbetrieb umgebaut werden, können durch den erweiterten Funktionsumfang, nur mit einem Decoder welcher über eine 21 polige MTC Schnittstelle verfügt, betrieben werden. Der JC HIGH END ÖBB 4020 Triebzug ermöglich folgende digital schaltbare Zusatzfunktionen: Funktionsausgang 1: Fernlicht, Funktionsausgang 2: Innenbeleuchtung des Zuges ein und aus schalten, Funktionsausgang 3: Zugzielanzeige ein/aus schalten. Siehe Hauptgruppe IV H0, 1:87
Liliput 133010 Draisine X 626.117 der ÖBB, BM 100, Regionalleitung: ISC Bauhof Villach. Ab 1957 wurden vom ÖBB eigenen Werk Wörth bei St. Pölten Bahndienstwagen der Baureihe X 625 bzw. X 626 in großer Stückzahl gebaut. Diese werden bzw. wurden für den Streckenbaudienst eingesetzt. Der Unterschied zwischen den Baureihen X 625 und X 626 entstand durch Einbau eines stärkeren Motors. Da die Bahnwagen der Normalspur Ausführung bei Bedarf auch zur Beförderung von einem, maximal zwei Güterwagen (die Material für die Baustelle geladen haben) herangezogen werden, sind diese neben einer Mittelpufferkupplung, auch mit normaler Zug und Stoßvorrichtung ausgestattet. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 50 km/h. Modellbeschreibung: Das Modell verfügt über sehr gute Laufeigenschaften und ist für den Einbau eines Decoders mit Next 18 Schnittstelle vorbereitet. Das Dreilicht Spitzensignal ist beleuchtet und wechselt mit der Fahrtrichtung analog selbstständig. Am Dach sind zwei funktionsfähige Warnleuchten. Schaltbar sind die Lichtfunktion mit einem Decoder. Vorschlag: ESU 54686 oder 54689. Motor mit schräg genutetem 5 pol. Anker mit Schwungmasse, gewisse Gehäuseteile aus Zinkdruckguss. Kupplungsaufnahme mittels Normschacht nach NEM 362. Kupplungshaken, Kuppelstangen liegen bei, LüP 61 mm. Der Motorbahnwagen passt zu den beiden Bahnwagen L235180 und L235181. Siehe Hauptgruppe VI H0, 1:87
Liliput 133009 Draisine X 626.112, der ÖBB in Triebwagen-Farbgebung, Streckenleitung Gänserndorf, Standort Bad Pirawarth. Ab 1957 wurden vom ÖBB eigenen Werk Wörth bei St. Pölten Bahndienstwagen der Baureihe X 625 bzw. X 626 in großer Stückzahl gebaut. Diese werden bzw. wurden für den Streckenbaudienst eingesetzt. Der Unterschied zwischen den Baureihen X 625 und X 626 entstand durch Einbau eines stärkeren Motors. Da die Bahnwagen der Normalspur Ausführung bei Bedarf auch zur Beförderung von einem, maximal zwei Güterwagen (die Material für die Baustelle geladen haben) herangezogen werden, sind diese neben einer Mittelpufferkupplung, auch mit normaler Zug und Stoßvorrichtung ausgestattet. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 50 km/h. Modellbeschreibung: Das Modell verfügt über sehr gute Laufeigenschaften und ist für den Einbau eines Decoders mit Next 18 Schnittstelle vorbereitet. Das Dreilicht Spitzensignal ist beleuchtet und wechselt mit der Fahrtrichtung analog selbstständig, schaltbar ist die Lichtfunktion mit einem Decoder. Vorschlag: ESU 54686 oder 54689. Motor mit schräg genutetem 5 pol. Anker mit Schwungmasse, gewisse Gehäuseteile aus Zinkdruckguss. Kupplungsaufnahme mittels Normschacht nach NEM 362. Kupplungshaken, Kuppelstangen liegen bei, LüP 61 mm. Der Motorbahnwagen passt zu den beiden Bahnwagen L235180 und L235181. Siehe Hauptgruppe VI H0, 1:87
Liliput 133002 Draisine X 625.043 der ÖBB, Standort: BM Mistelbach. Ab 1957 wurden vom ÖBB eigenen Werk Wörth bei St. Pölten Bahndienstwagen der Baureihe X 625 bzw. X 626 in großer Stückzahl gebaut. Diese werden bzw. wurden für den Streckenbaudienst eingesetzt. Der Unterschied zwischen den Baureihen X 625 und X 626 entstand durch Einbau eines stärkeren Motors. Da die Bahnwagen der Normalspur Ausführung bei Bedarf auch zur Beförderung von einem, maximal zwei Güterwagen (die Material für die Baustelle geladen haben) herangezogen werden, sind diese neben einer Mittelpufferkupplung, auch mit normaler Zug und Stoßvorrichtung ausgestattet. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 50 km/h. Modellbeschreibung: Das Modell verfügt über sehr gute Laufeigenschaften und ist für den Einbau eines Decoders mit Next 18 Schnittstelle vorbereitet. Der Scheinwerfer ist beleuchtet und wechselt mit der Fahrtrichtung analog selbstständig, schaltbar ist die Lichtfunktion mit einem Decoder. Vorschlag: ESU 54686 oder 54689. Motor mit schräg genutetem 5 pol. Anker mit Schwungmasse, gewisse Gehäuseteile aus Zinkdruckguss. Kupplungsaufnahme mittels Normschacht nach NEM 362. Kupplungshaken, Kuppelstangen liegen bei, LüP 61 mm. Der Motorbahnwagen passt zu den beiden Bahnwagen L235180 und L235181. Siehe Hauptgruppe V H0, 1:87
Micro Feinmechanik 13731 H.L. Dampflokomotive Reihe 354, Betriebsnummer 354.0140 der Tschechoslowakischen Staatsbahnen CSD. Personenzugtenderlokomotive, ehemals Reihe 129 bzw. KKStB 229.403. Hergestellt 1902 in der Lokomotivfabrik Floridsdorf, Ablieferung unter der Nummer 1483. Wiedergegebener Bauzustand der 354.0140 ist 1933. Heizhaus: Podmokly. Sonderedition 267. Serien-Nummer: 018 von 020 gebauten! Einen bebilderten Bericht über diese Baureihe bzw. Lokomotive erhalten Sie durch den rechts befindlichen Link, welcher hinter dem Bahnverwaltungslogo hinterlegt ist. AKTIONSPREIS ANSTELLE € 1460,00 jetzt € 1168,00 Siehe Hauptgruppe Zusatz-Info II H0, 1:87
Micro Metakit 14902HB Kohlewagen-Zug; 5 Wagen; rotbraun-schwarz-schwarzgrau,
CSD; Wagen der Classe Classe U1; Bauzustand bis ca. 1927. Beschreibung: Staatsbahn der Tschechoslowakei, Kohlewagen-Zug zum Abtransport der nordmährischen Kohlevorkommen im Gebiet der neu gegründeten Tschechoslowakei, bis ca. 1927, Seriennummer 001 von 030 gebauten!
Zug bestehend aus 5 Kohlewagen der Classe U1:
1 x Wagen gebremst (No. U1 6-15268 bis 6-15365) und
4 x Wagen ungebremst (No. U1 6-18537 bis 6-18867) mit Scheibenrädern. Bauzustand bis ca. 1927,
rotbraun-schwarz-schwarzgrau. Super Laufeigenschaften, Super Detaillierung,
Handgefertigt in Messing, Neusilber und Edelstahl! AKTIONSPREIS ANSTELLE 1460,00 jetzt € 1188,00
Siehe Hauptgruppe II H0, 1:87
Micro Metakit 13707H Dampflokomotive Reihe 229, Betriebsnummer 354.066 der Tschechoslowakischen Staatsbahnen CSD. Personenzugtenderlokomotive, ehemals Reihe 229. 1913 hergestellt in der Lokomotivfabrik BMMF, Ablieferung unter der Nummer 416. Bauzustand der 354.066 ist 1934. Serien-Nummer: 009 von 045 gebauten! Einen bebilderten Bericht oder weitere Modellfotos, über diese Baureihe bzw. Lokomotive, erhalten Sie durch den rechts befindlichen Link, welcher hinter dem Bahnverwaltungslogo hinterlegt ist. AKTIONSPREIS ANSTELLE € 1460,00 jetzt € 1168,00 Siehe Hauptgruppe Zusatz Info II H0, 1:87
Micro Metakit 08304H Nebenbahn Dampflokomotive Reihe 12, MII Nummer 10101 der Ungarischen Staatsbahn MAV. 1907 von Ungarischen Staatsbahn Maschinenfabrik Magyar Királyi Államvasutak Gépgyára gebaut. Der Bauzustand der Lokomotive entspricht 1908. Ausführung mit gegenläufigem Dampftriebwerk. Lackierung: schwarz/schwarz. Serien-Nummer: 017 von 040 gebauten! Einen bebilderten Bericht oder weitere Modellfotos, über diese Baureihe bzw. Lokomotive, erhalten Sie durch den rechts befindlichen Link, welcher hinter dem Bahnverwaltungslogo hinterlegt ist. AKTIONSPREIS ANSTELLE € 1088,00 jetzt € 812,70 Siehe Hauptgruppe Zusatz Info I/II H0, 1:87
Micro Metakit 08304H Nebenbahn Dampflokomotive Reihe 12, MII Nummer 10101 der Ungarischen Staatsbahn MAV. 1907 von Ungarischen Staatsbahn Maschinenfabrik Magyar Királyi Államvasutak Gépgyára gebaut. Der Bauzustand der Lokomotive entspricht 1908. Ausführung mit gegenläufigem Dampftriebwerk. Lackierung: schwarz/schwarz. Serien-Nummer: 004 von 040 gebauten! Einen bebilderten Bericht oder weitere Modellfotos, über diese Baureihe bzw. Lokomotive, erhalten Sie durch den rechts befindlichen Link, welcher hinter dem Bahnverwaltungslogo hinterlegt ist. AKTIONSPREIS ANSTELLE € 1088,00 jetzt € 812,70 Siehe Hauptgruppe Zusatz Info I/II H0, 1:87
Micro Metakit 06706H Dampflokomotive Reihe 335 Betriebsnummer 335.066 der Ungarischen Staatsbahnen MAV. Die Güterzuglokomotive "Siegl" wurde 1875 von der gleichnamigen Lokomotivfabrik in Wiener Neustadt gebaut. Bauzustand der Lokomotive ist 1918. Die Lok besitzt ein Zwezylinder Außenrahmentriebwerk und einen dreiachsigen Tender der Reihe M. Weiters einen Prüssmann Schlot mit Krempe. Die Lok ist schwarz/schwarz lackiert. Serien-Nummer: 001 von 025 gebauten! Einen bebilderten Bericht oder weitere Modellfotos, über diese Baureihe bzw. Lokomotive, erhalten Sie durch den rechts befindlichen Link, welcher hinter dem Bahnverwaltungslogo hinterlegt ist. AKTIONSPREIS ANSTELLE € 1646,00 jetzt € 1399,00 Siehe Hauptgruppe Zusatz Info I H0, 1:87
Micro Metakit 05706H Dampflokomotive Baureihe 354, Betriebsnummer 354.715 der Tschechoslowakischen Staatsbahnen CSD. 1-C-1 Verbund-Personenzug-Heißdampflokomotive. Bauzustand 1930, nach dem Umba auf zweiten Dampfdom im Jahre 1922. Aber noch vor dem Umbau auf Zwillingszylinder im Jahre 1934. Lackierung: schwarz/schwarz, Lok und Tender rot lackiert, Radreifen weiß. Serien-Nummer: 001 von 035 gebauten! Einen bebilderten Bericht oder weitere Modellfotos, über diese Baureihe bzw. Lokomotive, erhalten Sie durch den rechts befindlichen Link, welcher hinter dem Bahnverwaltungslogo hinterlegt ist. Siehe Hauptgruppe Zusatz Info II H0, 1:87
Piko 54912 Knick-Kesselwagen der Privatfirma Wascosa. Wagen Nummer: RIV 33 80 784 4 826-7 angemietet von der ÖMV und eingestellt bei der DB-AG Siehe Hauptgruppe V H0, 1:87
Piko 37733-1 Offener Drehgestellwagen Eaos 106 der Österreichischen Bundesbahnen ÖBB. Gesamtlänge über Puffer 520 mm. Kleinster befahrbarer Radius 600 mm. Baugröße: Spur G (Gartenbahn) 2 Leiter Stromsystem. Siehe Hauptgruppe V G, 1:22,5
Piko 37923 Zweiachsiger Personenwagen 2./3 Kl. der Österreichischen Bundesbahnen ÖBB. Gesamtlänge über Puffer 350 mm. Kleinster befahrbarer Radius 600 mm. Baugröße: Spur G (Gartenbahn) 2 Leiter Stromsystem. Siehe Hauptgruppe III G, 1:22,5
Piko 37733 Offener Drehgestellwagen Eaos 106 "Rail Cargo Austria" der Österreichischen Bundesbahnen ÖBB. Gesamtlänge über Puffer 520 mm. Kleinster befahrbarer Radius 600 mm. Baugröße: Spur G (Gartenbahn) 2 Leiter Stromsystem. Siehe Hauptgruppe VI G, 1:22,5
Piko 37212 Dampflok BR 64, Betriebsnummer 64.311 der Österreichischen Bundesbahnen ÖBB. Modellbeschreibung: Das Modell der Baureihe 64 der ÖBB in Ep. III hat viele zierlichen, fein detaillierten Teile, wie Pumpen, Griffstangen und Leitungen und stellt so ein Optimum für die Gartenbahn dar. Nicht zu groß und nicht zu klein, kann man den Modell-„Bubikopf“ vor verschiedenste Wagen hängen. Die Rauchkammertür lässt sich vorbildgerecht öffnen. Die präzise gefertigten Radsätze mit Edelstahlradreifen und Speichen aus Kunststoff sorgen für eine sehr sichere Stromabnahme. Die Lok wird mit Lichtwechsel-Automatik weiß-weiß entsprechend der Fahrtrichtung geliefert und ist für Digitalbetrieb mit Soundimitation vorbereitet und besitzt einen 7-poligen, kugelgelagerten Bühlermotor. Das Modell besitzt serienmäßig einen schaltbaren Dampfgenerator sowie eine schaltbare Triebwerksbeleuchtung. Gesamtlänge über Puffer 479 mm. Kleinster befahrbarer Radius 600 mm. Baugröße: Spur G (Gartenbahn) 2 Leiter Stromsystem. Siehe Hauptgruppe III G, 1:22,5
RailAd Taurus "Railpower Zero". Elektrolokomotive DC Standard, Betriebsnummer ES64U2-02 der Wiener Lokalbahnen WLB Cargo. Technische Modellausführung: In dieser analogen Version befinden sich 3 Schalter auf der Platine im Lokinneren mit denen folgende Funktionen eingestellt werden können: Fernlicht ein/aus, Lokschlußlicht ein/aus und Speisung über Gleis oder Dachstromabnehmer. Für eine spätere digitale Aufrüstung ist die Lok bereits mit einer 21-poligen Schnittstelle sowie 2 Lautsprecherplätzen ausgestattet. Gerne übernehmen wir für Sie diese Umbauarbeiten! Zurüstteile für die Gestaltung als Vitrinenmodell liegen bei. Das Modell wird in einer formfesten Hartkartonschachtel geliefert und ist mit einem Produktzertifikat versehen. Es wurden in Summe (alle Modellvarianten) 1150 Stück gefertigt. Siehe Hauptgruppe VI H0, 1:87
RailAd Railpower Zero ES64U-02WLB RailAd Taurus "Railpower Zero". Elektrolokomotive AC High End, Betriebsnummer ES64U2-02 der Wiener Lokalbahnen WLB Cargo. Technische Modellausführung: Diese Version ist mit einem LokSound V4.0 Decoder von ESU inklusive passender Software ausgestattet, mit welchem 20 verschiedene Funktionen geschalten werden können. Natürlich ist der passende Lautsprecher mit 4 Ohm Impedanz bereits eingebaut, welcher ein qualitativ hochwertiges Klangerlebnis garantiert. Gegen einen Aufpreis von € 45,00 rüsten wir die Lokomotive mit dem Hauseigenen Supersound der E-Lok Reihe 1116 hoch. Zurüstteile für die Gestaltung als Vitrinenmodell liegen bei. Das Modell wird in einer formfesten Hartkartonschachtel geliefert und ist mit einem Produktzertifikat versehen. Es wurden in Summe (alle Modellvarianten) 1150 Stück gefertigt. Siehe Hauptgruppe VI H0, 1:87
RailAd Railpower Zero ES64U-02WLB RailAd Taurus "Railpower Zero". Elektrolokomotive DC High End, Betriebsnummer ES64U2-02 der Wiener Lokalbahnen WLB Cargo. Technische Modellausführung: Diese Version ist mit einem LokSound V4.0 Decoder von ESU inklusive passender Software ausgestattet, mit welchem 20 verschiedene Funktionen geschalten werden können. Natürlich ist der passende Lautsprecher mit 4 Ohm Impedanz bereits eingebaut, welcher ein qualitativ hochwertiges Klangerlebnis garantiert. Gegen einen Aufpreis von € 45,00 rüsten wir die Lokomotive mit dem Hauseigenen Supersound der E-Lok Reihe 1116 hoch. Zurüstteile für die Gestaltung als Vitrinenmodell liegen bei. Das Modell wird in einer formfesten Hartkartonschachtel geliefert und ist mit einem Produktzertifikat versehen. Es wurden in Summe (alle Modellvarianten) 1150 Stück gefertigt. Siehe Hauptgruppe VI H0, 1:87
RailAd Railpower Zero ES64U-02WLB RRailAd Taurus "Railpower Zero". Elektrolokomotive AC Standard, Betriebsnummer ES64U2-02 der Wiener Lokalbahnen WLB Cargo. Technische Modellausführung: Diese Version ist mit einem LokPilot V4.0 Decoder von ESU inklusive passender Software ausgestattet, mit dem folgende Funktionen geschalten werden können: Licht ein/aus, Führerstandsbeleuchtung ein/aus, Fernlicht ein/aus, Rangiermodus und Beschleunigungsmodus. Zurüstteile für die Gestaltung als Vitrinenmodell liegen bei. Das Modell wird in einer formfesten Hartkartonschachtel geliefert und ist mit einem Produktzertifikat versehen. Es wurden in Summe (alle Modellvarianten) 1150 Stück gefertigt. Siehe Hauptgruppe VI H0, 1:87
RailAd Railpower Zero ES64U-02WLB RailAd Taurus "Railpower Zero". Elektrolokomotive DC Digital, Betriebsnummer ES64U2-02 der Wiener Lokalbahnen WLB Cargo. Technische Modellausführung: Diese Version ist mit einem LokPilot V4.0 Decoder von ESU inklusive passender Software ausgestattet, mit dem folgende Funktionen geschalten werden können: Licht ein/aus, Führerstandsbeleuchtung ein/aus, Fernlicht ein/aus, Rangiermodus und Beschleunigungsmodus. Zurüstteile für die Gestaltung als Vitrinenmodell liegen bei. Das Modell wird in einer formfesten Hartkartonschachtel geliefert und ist mit einem Produktzertifikat versehen. Es wurden in Summe (alle Modellvarianten) 1150 Stück gefertigt. Siehe Hauptgruppe VI H0, 1:87
RailAd Taurus 1116 157-9 ÖBB "Gemeinsam Sicher". Elektrolokomotive DC Standard Betriebsnummer 1116 157-9 der ÖBB. Technische Modellausführung: In dieser analogen Version befinden sich 3 Schalter auf der Platine im Lokinneren mit denen folgende Funktionen eingestellt werden können: Fernlicht ein/aus, Lokschlußlicht ein/aus und Speisung über Gleis oder Dachstromabnehmer. Für eine spätere digitale Aufrüstung ist die Lok bereits mit einer 21-poligen Schnittstelle sowie 2 Lautsprecherplätzen ausgestattet. Gerne übernehmen wir für Sie diese Umbauarbeiten! Zurüstteile für die Gestaltung als Vitrinenmodell liegen bei. Das Modell wird in einer formfesten Hartkartonschachtel geliefert und ist mit einem Produktzertifikat versehen. Es wurden in Summe (alle Modellvarianten) 1150 Stück gefertigt. Siehe Hauptgruppe VI H0, 1:87
RailAd Polizei 1116 157-9 ÖBB RailAd Polizei Taurus "Gemeinsam sicher". Elektrolokomotive AC High End Betriebsnummer 1116 157-9 der ÖBB. Technische Modellausführung: Diese Version ist mit einem LokSound V4.0 Decoder von ESU inklusive passender Software ausgestattet, mit welchem 20 verschiedene Funktionen geschalten werden können. Natürlich ist der passende Lautsprecher mit 4 Ohm Impedanz bereits eingebaut, welcher ein qualitativ hochwertiges Klangerlebnis garantiert. Gegen einen Aufpreis von € 45,00 rüsten wir die Lokomotive mit dem Hauseigenen Supersound der E-Lok Reihe 1116 hoch. Zurüstteile für die Gestaltung als Vitrinenmodell liegen bei. Das Modell wird in einer formfesten Hartkartonschachtel geliefert und ist mit einem Produktzertifikat versehen. Es wurden in Summe (alle Modellvarianten) 1150 Stück gefertigt. Siehe Hauptgruppe VI H0, 1:87
RailAd Polizei 1116 157-9 ÖBB RailAd Polizei Taurus "Gemeinsam-sicher". Elektrolokomotive DC High End Betriebsnummer 1116 157-9 der ÖBB. Technische Modellausführung: Diese Version ist mit einem LokSound V4.0 Decoder von ESU inklusive passender Software ausgestattet, mit welchem 20 verschiedene Funktionen geschalten werden können. Natürlich ist der passende Lautsprecher mit 4 Ohm Impedanz bereits eingebaut, welcher ein qualitativ hochwertiges Klangerlebnis garantiert. Gegen einen Aufpreis von € 45,00 rüsten wir die Lokomotive mit dem Hauseigenen Supersound der E-Lok Reihe 1116 hoch. Zurüstteile für die Gestaltung als Vitrinenmodell liegen bei. Das Modell wird in einer formfesten Hartkartonschachtel geliefert und ist mit einem Produktzertifikat versehen. Es wurden in Summe (alle Modellvarianten) 1150 Stück gefertigt. Siehe Hauptgruppe VI H0, 1:87
RailAd Polizei 1116 157-9 ÖBB RailAd Polizei Taurus "Gemeinsam sicher". Elektrolokomotive AC Standart Betriebsnummer 1116 157-9 der ÖBB. Technische Modellausführung: Diese Version ist mit einem LokPilot V4.0 Decoder von ESU inklusive passender Software ausgestattet, mit dem folgende Funktionen geschalten werden können: Licht ein/aus, Führerstandsbeleuchtung ein/aus, Fernlicht ein/aus, Rangiermodus und Beschleunigungsmodus. Zurüstteile für die Gestaltung als Vitrinenmodell liegen bei. Das Modell wird in einer formfesten Hartkartonschachtel geliefert und ist mit einem Produktzertifikat versehen. Es wurden in Summe (alle Modellvarianten) 1150 Stück gefertigt. Siehe Hauptgruppe VI H0, 1:87
RailAd Polizei 1116 157-9 ÖBB RailAd Polizei Taurus "Gemeinsam.Sicher". Elektrolokomotive DC Digital Betriebsnummer 1116 157-9 der ÖBB. Technische Modellausführung: Diese Version ist mit einem LokPilot V4.0 Decoder von ESU inklusive passender Software ausgestattet, mit dem folgende Funktionen geschalten werden können: Licht ein/aus, Führerstandsbeleuchtung ein/aus, Fernlicht ein/aus, Rangiermodus und Beschleunigungsmodus. Zurüstteile für die Gestaltung als Vitrinenmodell liegen bei. Das Modell wird in einer formfesten Hartkartonschachtel geliefert und ist mit einem Produktzertifikat versehen. Es wurden in Summe (alle Modellvarianten) 1150 Stück gefertigt. Siehe Hauptgruppe VI H0, 1:87
Roco 73665-H Rückansicht der Elektrolokomotive Reihe 386, Betriebsnummer 386 020-2 der Spedition METRANS. Siehe Hauptgruppe VI H0, 1:87
Roco 79143 Dieseltriebwagen Reihe 5042 Betriebsnummer 5042.08 der ÖBB. Soundversion in AC Version für Dreileiter Märklin Gleise. Dieseltriebwagen 5042.08 der Österreichischen Bundesbahnen in saphirblauer Lackierung. Modellbeschreibung: Neukonstruktion! Das Modell ist mit einem Sounddecoder welcher zahlreiche Sonderfunktionen schaltet wie zB. Fernlicht Innenbeleuchtung und Führerstandsbeleuchtung 1 + 2 ausgerüstet. Motor mit und schräg genutetem Anker und Schwungmasse. Antrieb auf zwei Achsen, zwei Haftreifen. PluX22-Schnittstelle. NEM 362 Kupplungsaufnahme mit KK-Kulisse. 3-Spitzenlicht fahrtrichtungsabhängig, 1 rotes Schlusslicht fahrtrichtungsabhängig. Mit schaltbarer Innenbeleuchtung, welche digital, wie auch über DIP Schalter am Modell, ein oder aus schaltbar ist. Länge über Puffer: 258 mm. Gewicht: 445 Gramm! Zögern Sie nicht sich Ihr Modell zu bestellen, vermutlich sehr schnell ausverkauft. Siehe Hauptgruppe III/IV H0, 1:87
Roco 73843 Elektrolokomotive der Reihe 1216, Betriebsnummer 1216 019 0 der ÖBB. Werbeaufdruck "Achensee tirol-schiffahrt.at". Ein Schiff fährt Bahn! Seit Anfang 2016 macht die ehemalige Wagner/Verdi Werbelokomotive 1216 019 in einem neuen bunten Farbkleid auf sich aufmerksam. Die Lokomotive fährt als „Schnellstes Schiff der Welt“ im Auftrag der Tirol Schiffahrt zwischen Italien und der bayerischen Landeshauptstadt München. Das Fahrgastschiff mit dem klangvollen Namen „Tirol“ ziert die Seitenwände der Taurus 3 Lokomotive. Bis 2017 wird der Werbeträger nicht nur in Italien, Bayern und Tirol auf sich aufmerksam machen. Technische Modellausführung: Ausführung mit 2 Stromabnehmern, Motor mit Schwungmasse, Antrieb auf vier Achsen, zwei Haftreifen, NEM 362 Kupplungsaufnahme. Dreilicht-Spitzenbeleuchtung rot/weiß, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Das Modell verfügt über eine Digital Schnittstelle nach NEM 652 und ist bereits mit einem Zimo Sounddecoder ausgerüstet. Digital schaltbare Fernlichtfunktion. Siehe Hauptgruppe VI H0, 1:87
Roco 73842 Elektrolokomotive der Reihe 1216, Betriebsnummer 1216 019 0 der ÖBB. Werbeaufdruck "Achensee tirol-schiffahrt.at". Ein Schiff fährt Bahn! Seit Anfang 2016 macht die ehemalige Wagner/Verdi Werbelokomotive 1216 019 in einem neuen bunten Farbkleid auf sich aufmerksam. Die Lokomotive fährt als „Schnellstes Schiff der Welt“ im Auftrag der Tirol Schiffahrt zwischen Italien und der bayerischen Landeshauptstadt München. Das Fahrgastschiff mit dem klangvollen Namen „Tirol“ ziert die Seitenwände der Taurus 3 Lokomotive. Bis 2017 wird der Werbeträger nicht nur in Italien, Bayern und Tirol auf sich aufmerksam machen. Technische Modellausführung: Ausführung mit 2 Stromabnehmern, Motor mit Schwungmasse, Antrieb auf vier Achsen, zwei Haftreifen, NEM 362 Kupplungsaufnahme. Dreilicht-Spitzenbeleuchtung rot/weiß, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Das Modell verfügt über eine Digital Schnittstelle nach NEM 652 (8pol.) zur Aufnahme eines Digital-Decoders. Wahlweise Betrieb aus der Oberleitung oder der Schiene möglich. Ist das Modell mit einem Decoder ausgerüstet welcher mindestens eine Zusatzfunktion (F1) hat, ist auch ein Fernlicht schaltbar. Siehe Hauptgruppe VI H0, 1:87
Roco 73665 Elektrolokomotive Reihe 386, Betriebsnummer 386 020-2 der Spedition METRANS. Die Lokomotive wurde zum Anlass des 150 jährigen bestehen der Hamburger Hafenbahn aufwendig foliert und ebenso im Modell umgesetzt. Alle vier Flächen der Lokomotive tragen ein eigenes Motiv, welche in unseren Fotos (kliken Sie links auf das Vorschaubild!) gut zu sehen sind. Das Roll-Out der Lokomotive war im Herbst 2016 in Hamburg. Modellausführung: Aufwendig detailliertes Modell mit vielen separat angesetzten Steckteilen teilweise in Ätztechnik ausgeführt. Motor mit Schwungmasse, LED-Spitzenlicht automatisch mit der Fahrtrichtung wechselnd, NEM 652 Schnittstelle (8 polig), Kupplungsaufnahme nach NEM 362 mit KK-Kinematik. 3-Spitzenlicht fahrtrichtungsabhängig / 2-Schlussleuchten, fahrtrichtungsabhängig, mittels Leds. Siehe Hauptgruppe VI H0, 1:87
Roco 73433 Elektrolokomotive Reihe Be 4/6 Betriebsnummer Be 4/6 Nummer 12319 der SBB. Ausführung in grüner Farbgebung. Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf vier Achsen, zwei Haftreifen. Schnittstelle nach NEM 652 (8 polig) zur Aufnahme eines Decoders. Lichtwechsel nach Schweizer Vorbild. Kupplungsaufnahme nach NEM 362 mit KK-Kinematik. 5 poliger Motor mit Schwungmasse. Antrieb über zwei Radsätze welche beide mit Haftreifen bestückt sind. Siehe Hauptgruppe III-IV H0, 1:87
Roco 73431 Elektrolokomotive Reihe Be 4/6 Betriebsnummer Be 4/6 Nummer 12325 der SBB. Ausführung in brauner Farbgebung, mit Stirntür. Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf vier Achsen, zwei Haftreifen. Schnittstelle nach NEM 652 (8 polig) zur Aufnahme eines Decoders. Lichtwechsel nach Schweizer Vorbild. Kupplungsaufnahme nach NEM 362 mit KK-Kinematik. 5 poliger Motor mit Schwungmasse. Antrieb über zwei Radsätze welche beide mit Haftreifen bestückt sind. Siehe Hauptgruppe II-III H0, 1:87
Roco 73290 Elektrotriebwagen Reihe 1046, Betriebsnummer 1046.20 der Österreichischen Bundesbahnen mit Pflatsch. Blutorange Farbgebung Technische Daten: Komplette Neukonstruktion mit niedrigen Spurkränzen und feinen Steckteilen. Modell mit 5-pol Motor mit Schwungmasse, PluX22-Schnittstelle. 3-Spitzenlicht fahrtrichtungsabhängig / und je eine-Schlussleuchte, fahrtrichtungsabhängig. Kupplungsschacht nach NEM 362 mit KK-Kinematik Siehe Hauptgruppe IV H0, 1:87
Roco 73239 150 Jahre Brennerbahn" Elektrolokomotive der Reihe 1116, Betriebsnummer 1116 159-5 der ÖBB.
Mit der Sonderlokomotive bringt der Modellbahnhersteller Roco eine neue Kunstlok auf die Schienen. Das große Vorbild des Modells wurde von der bekannten Designerin Gudrun Geiblinger gestaltet. Sie hat bereits unzählige Kunstloks wie die Mozart, Bundesheer oder zuletzt die Hamburger Hafenbahn Lokomotive gestaltet. Technische Modellausführung: Ausführung mit 2 Stromabnehmern, Motor schräg genutetem Kollektor und großer Schwungmasse. Antrieb auf vier Achsen, davon zwie Räder mit Haftreifen. NEM 362 Kupplungsaufnahme. 3-Licht-Spitzenbeleuchtung weiß/rot auf LED-Basis mit im Digitalbetrieb schaltbarem Fernlicht und einzeln schaltbarem Spitzenlicht- oder Schlusslicht. PluX22 Schnittstelle, zur Aufnahme eines Digital-Decoders. Ist das Modell mit einem Decoder ausgerüstet welcher mindestens eine Zusatzfunktion (F1) hat, ist auch ein Fernlicht schaltbar.
Siehe Hauptgruppe VI H0, 1:87
Roco 73142 Dieseltriebwagen Reihe 5042 Betriebsnummer 5042.08 der ÖBB. Dieseltriebwagen 5042.08 der Österreichischen Bundesbahnen in saphirblauer Lackierung. Modellbeschreibung: Neukonstruktion! Motor mit und schräg genutetem Anker und Schwungmasse. Antrieb auf zwei Achsen, zwei Haftreifen. PluX22-Schnittstelle zur Aufnahme eines Digital-Decoders. NEM 362 Kupplungsaufnahme mit KK-Kulisse. 3-Spitzenlicht fahrtrichtungsabhängig, 1 rotes Schlusslicht fahrtrichtungsabhängig. Mit schaltbarer Innenbeleuchtung, welche über DIP Schalter am Modell ein oder aus schaltbar ist. Wird ein Decoder eingebaut ist die Innenbeleuchtung, das Fernlicht und die Führerstandsbeleuchtung auch Fernsteuerbar. Länge über Puffer: 258 mm. Gewicht: 445 Gramm! Unter der Roco Bestellnummer 73143 finden Sie unter "Roco Soundlokomotiven das gleiche Modell mit Digitalsound Ausführung. Zögern Sie nicht sich Ihr Modell zu bestellen, vermutlich sehr schnell ausverkauft. Siehe Hauptgruppe III/IV H0, 1:87
Roco 73143 Dieseltriebwagen Reihe 5042 Betriebsnummer 5042.08 der ÖBB. Soundversion! Dieseltriebwagen 5042.08 der Österreichischen Bundesbahnen in saphirblauer Lackierung. Modellbeschreibung: Neukonstruktion! Das Modell ist mit einem Sounddecoder welcher zahlreiche Sonderfunktionen schaltet wie zB. Fernlicht Innenbeleuchtung und Führerstandsbeleuchtung 1 + 2 ausgerüstet. Motor mit und schräg genutetem Anker und Schwungmasse. Antrieb auf zwei Achsen, zwei Haftreifen. PluX22-Schnittstelle. NEM 362 Kupplungsaufnahme mit KK-Kulisse. 3-Spitzenlicht fahrtrichtungsabhängig, 1 rotes Schlusslicht fahrtrichtungsabhängig. Mit schaltbarer Innenbeleuchtung, welche digital, wie auch über DIP Schalter am Modell, ein oder aus schaltbar ist. Länge über Puffer: 258 mm. Gewicht: 445 Gramm! Zögern Sie nicht sich Ihr Modell zu bestellen, vermutlich sehr schnell ausverkauft. Siehe Hauptgruppe III/IV H0, 1:87
Roco 72858 Diesellokomotive V 100 BR 112 822-2 der DR (Deutsche Reichsbahn). Modell für Gleichstrombetrieb mit eingebautem Zimo digital Loksounddecoder und Geräuschfunktion. Schnittstelle 8 polig, nach NEM 652. Motor mit Schwungmasse, Antrieb an allen vier Achsen (eine davon mit Haftreifen). Drei Spitzenlichter / zwei Schlusslichter mit fahrtrichtungsabhängigem Farbwechsel (weiß/rot). Kupplungsaufnahme nach NEM 362 mit Kurzkupplungskinematik. Siehe Hauptgruppe IV H0, 1:87
Roco 72256 Dampflokomotive Reihe 16 Betriebsnummer 16.20 der Österreichischen Bundesbahnen. Modellbeschreibung:
Fein detailliertes Fahrwerk. Zu öffnende Rauchkammertüren. Viele extra angesetzte Details. Feinste Steuerung. Ausführung mit ÖBB Beschriftung. Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf die beiden äußeren Tenderachsen sowie über Kardanwelle auf alle Kuppelachsen. Fein detaillierte Speichenräder. Digital Schnittstelle nach NEM 652 zur Aufnahme eines Decoders, eingebaut in der Lokomotive! Kupplungsaufnahme nach NEM 362 mit Kurzkupplungskulisse. Zweilicht-Spitzensignal mit der Fahrtrichtung wechselnd. Länge über Puffer 248 mm. Achtung: Höhere Sprukränze sind im ET-Blatt leider nicht vermerkt, jedoch bei einem baugleichen (älteren) Modell der Beihe 16: Für die Lok eignet sich der Zurüstbeutel 110464 rot in welchem sich 3 Stück Radsätze befinden, 2 x für den Nachlaufradsatz und 1 x für das Vorlaufdregestell. Für den Tender benötigt man: 2 x 110458 und 2 x 110459.
Siehe Hauptgruppe Epoche III H0, 1:87
Roco 72152 Dampflokomotive S 160 Betriebsnummer 1882 des United States Army Transportation Corps “US Zone Österreich”. Komplette Neukonstruktion der auch unter dem Namen „Klapperschlange“ bekannten Kriegslokomotive. Technische Modellausstattung: Fein detailliert ausgeführtes Modell mit vielen separat angesetzten Steckteilen. Feine Radsätze mit niedrigen Spurkränzen. Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf zwei Antriebsachsen im Tender, jeweils mit Haftreifen bestückt. PluX16 Schnittstelle zur Aufnahme eines Decoders. Kupplungsaufnahme nach NEM 362 mit KK-Kinematik. Länge über Puffer 210,8 mm. Siehe Hauptgruppe III H0, 1:87
Trix 12796 Diesellokomotive Serie 6400 Betriebsnummer 6408 der Niederländischen Staatseisenbahnen NS. Achsfolge Bo'Bo'. Pruduziert durch die Firma MAK, Baujahr ab 1988. Technische Modellausstattung: mit digitaler Schnittstelle, 4 Achsen angetrieben, 2 Haftreifen, Gehäuse aus Kunststoff, seitlich angesetzte Geländer und Endbühnen aus Metall, Beleuchtung mit LED´s, Lichtwechsel weiß/rot, mit Kinematik für Kurzkupplung, LüP 90 mm
Siehe Hauptgruppe V N, 1:160
Trix 12795 Diesellokomotive der BR 2070, Betriebsnummer 2070 005-0 der Österreichischen Bundesbahnen. Achsfolge Bo'Bo'. Pruduziert durch die Firma MAK, Baujahr ab 1990. Farbgebung: Verkehrsrot mit ÖBB Pflatsch. Technische Modellausstattung: mit digitaler Schnittstelle, 4 Achsen angetrieben, 2 Haftreifen, Gehäuse aus Kunststoff, seitlich angesetzte Geländer und Endbühnen aus Metall, Beleuchtung mit LED´s, Lichtwechsel weiß/rot, mit Kinematik für Kurzkupplung, LüP 90 mm Siehe Hauptgruppe V N, 1:160