Get Adobe Flash player

 

Hersteller Bahn

Brawa Bahndienstfahrzeuge H0

Sofern nicht ausdrücklich anders angegeben, handelt es sich bei allen unseren Artikeln um original verpackte Neuware. Eventuell zusätzlich abgebildetes Zubehör, das nicht Teil der Produktbezeichnung ist, dient nur der Illustration und ist nicht Bestandteil des Angebots!

Unless otherwhise noted all our products are new and originally packed. Additional items eventually shown on the picture but not mentioned in the product title are shown for informative purposes only and are not part of the offer!

Für Vergrößerung Bilder anklicken! Hersteller bzw. Artikel Nummer und Beschreibung VKP € Status Bahn-Verwaltung Epoche Länder SOSE
Brawa 0505 Klv 96 Propangaszug der DB. Für die Wartung der mit Propangas betriebenen Laternen der Formsignale beschaffte die Bundesbahn in der ersten Hälfte des Jahres 1974 26 Wartungsfahrzeuge für Propangas-Laternen mit Aufbauten von Waggon Union. Als trägerfahrzeuge für den Wagenkastendienen jeweils zwei Rottenkraftwagen der Reihe Klv 53. (Wie das unten angebotene Brawa 0511 Modell) Im Wagenksten befindet sich ein Flaschenlager für 206 Gasflaschen, ein Flaschen-Wechselraum, indem die Gasflaschen von den Laternen getrennt werden, ein Arbeitsraum, in dem die Laternen gereingt und mit neuen Gasflaschen versehen werden, ein Brennraum ohne Fenster, in dem 20 gewartete Laternen aufgehängt werden können und ein Aufenthaltsraum mit Waschbecken, Kocher, Kühlschrank und Schränken. Das Original hat eine Länge von 23 Metern über Puffer, der Wagenkasten selbst ist 15,6 Meter lang. Bei den Trägerfahrzeugen wurde aus Kostengründen auf eine Zweifachsteuerung verzichtet, da in der Regel ein Klv 53 für die Fortbewegung der gesamten Einheit genügt. Bei extremen Steigungngen kann ein zweiter Fahrer das andere Triebfahrzeug bedienen. Modellausführung: Der Rahmen, das komplette Fahrwerk und die Fahrerkabine der beiden Klv 53 aus Metall, der Klv 1 ist angetrieben, Klv 2 ist als Dummy gebaut, kann aber nachträglich Motorisiert werden. Der Wagenkasten ist aus Kunsstoff. Das Modell verfügt über sehr gute Laufeigenschaften durch eine Pendelachse am hinteren Antriebsradsatz. Razis Modellbahnservice hat dieses Modell mit einer 6 poligen NEM Schnittstelle versehen. Ein Decoder einbau besteht daher lediglich darin das Gehäuse mittels einer Zentralschraube welche sich am Dach des Modells befindet zu öffnen und danach den Decoder anzustecken. € 414.30 Lagernd III 1990
Brawa 0511 Klv 53 Rottenkraftwagen der DB. Ab 1963 wurden diese Fahrzeuge von den Firmen Schöma, Sollinger Hütte, Industriewerk Karlsruhe, Deutsche Waggon Union, Robbel und Windhoff bis 1981 gefertigt. Die Maschinen haben eine Leistung von 160 PS bzw. 118 kW, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 70 km/h. Das Einsatzgebiet erstreckt sich über ganz Deutschland, einige Maschinen sind auch in der Schweiz unterwegs. Modellausführung: Der Rahmen, das komplette Fahrwerk und die Fahrerkabine aus Metall, der Atlas Ladekran aus Kunststoff. Das Modell verfügt über sehr gute Laufeigenschaften durch eine Pendelachse am hinteren Antriebsradsatz. Razis Modellbahnservice hat dieses Modell mit einer 6 poligen NEM Schnittstelle versehen. Ein Decoder einbau besteht daher lediglich darin das Gehäuse mittels einer Zentralschraube welche sich am Dach des Modells befindet zu öffnen und danach den Decoder anzustecken. € 199.00 Lagernd III/IV 1997
Brawa 0520 Klv 60 Turmtriebwagen der DB. Betriebsnummer Klv 60-9001 der DB. Original verfügt das Fahrzeug über einen 8 Zylinder Dieselmotor bei einer Leistung 110 PS und 1900 U/min und wurde 1954 gebaut. Hersteller war FKF (Friedrich Karl Flick) Frankfurt. Der Klv 60 besaß 2 Führerstände, die Hebebühne wurde über eine Leiter an einer Frontseite erreicht. Der Klv 60 blieb ein einzelstück. 1987 wurde der Klv zu einem Oberleitungsmeßwagen umgebaut. Siehe Brawa 0522 in dieser Seite, eine Zeile tiefer! Das Modell ist in altrot lackiert und hat gute Fahreigenschaften, da ein 5 pol. Motor mit Schwungmaße eingebaut ist. Modell mit Federpuffer. Zur Verfeinerung der Optik werden Zurüstteile mitgeliefert. Das Modell hat keine Digitalschnittstelle, auf Wunsch liefern wir das Modell auch digital , eingebaut wird ein entsprechender ESU V4.0 Decoder. Der Turmtriebwagen ist nicht beleuchtet. € 119.00 Lagernd III/IV 1996
Brawa 0522 Klv Fahrleitungs-Meßwagen der DB. Umbau aus der Betriebsnummer Klv 60-9001. Enstanden ist diese interessante Version aus dem bewährten Diesel-Turmtriebwagen Klv 60. Ein Exemplar (das einzige!) wurde 1965 von Landshut nach Regensburg überführt. 1975 erfolgte die Umrüstung: Durch Abbau des Turmes und dessen Ergänzug durch einen Dozler mit Meßeinrichtung wurde dieser Klv 60 zum Fahrleitungsmeßwagen umfunktioniert. Letzte bekannte Einsatzorte: Die Schnellfahrstrecke Würzburg-Fulda sowie in den neuen Bundesländern. Das Modell ist in gelb lackiert und hat gute Fahreigenschaften, da ein 5 pol. Motor mit Schwungmaße eingebaut ist. Zur Verfeinerung der Optik werden Zurüstteile mitgeliefert. Das Modell hat keine Digitalschnittstelle, auf Wunsch liefern wir das Modell auch digital , eingebaut wird ein entsprechender ESU V4.0 Decoder. Der Turmtriebwagen ist mit einem NEM Kupplungsschacht (der Führerstand wo die Aufstiegsleitern sind) und Federpuffern ausgestattet. Weiters sind je Fahrtrichtung zwei Stirnscheinwerfer beleuchtet welche je nach Fahrtrichtung rot/weiß leuchten. € 179.00 Lagernd V 1998
Brawa 0708 Oberleitungsbau-Set, Ergänzug zu Brawa 0522 Fahrleitungsmeßwagen der DB. Die ideale Ergänzung zu dem Diesel-Turmtriebwagen Klv 60. Das Original wird stetsgeschoben - ein anhängen an den Turmtriebwagen ist daher nicht möglich. Für alle Gleissyteme der Spurweite H0 verwendbar. Damit kommt der Arbeitsalltag der Bundesbahn auf die Modellbahn-Welt! Dieses exakt nachgebildete Set enthält: 1 Stück Leiterwagen mit bis zu 90 mm ausziehbarar Leiter, 2 Plattformwagen und unterschiedliche Kabelrollen, sowie Obeleitungsdraht auf Kupfer. #
# 1998
Brawa 0560 Rangiertraktor Reihe Te III der SBB. Betriebsnummer Te 138. Dieser Schienen-Traktor wird hauptsächlich im Rangierdienst bei mittelgroßen Bahnhöfen verwendet. Das Original hat eine Motorleistung von 250 kW, ein Dienstgewicht von 28 Tonnen, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 60 km/h. Somit sind auch gelegentliche Streckenfahrten möglich. Vorbild für dieses Brawa Modell ist der Traktor Te 138 der dem Depot Rohrschach am Bodensee in der Schweiz zugeteilt ist. Modellausführung: Fahrzeug komplett aus Zink-Druckguß gefertigt, daher hohes Eigengewicht - gute Stromabnahme und hohe Zugkraft, nach originalen Konstruktionsplänen gefertigt, Umschaltbar auf Ober- oder Unterleitungsbetrieb, Federpuffer, Normschacht zur Kupplungsaufnahme, 8-polige Digitalschnittstelle entsprechend NEM 658, LüP 76 mm, Zurüstteile und Kupplungen liegen bei. #
III 2000