Get Adobe Flash player

 

Digital Umbauten - Reparaturen

Made By Razis Digitalumbau Arnold Elektrolokomotive Reihe 1042/1142 ÖBB

Für Vergrößerung Bilder anklicken! Bezeichnung VKP Info Bau größe

Digitalumbau Arnold 2331, 2333, 2339, 2341, 2361, 2363, 2364. Elektrolokomotive Baureihe 1042/1142 der ÖBB auf DCC ESU Lokpilot V 4.0 micro digital.
Werkstattauftrag:
Digitalumbau der N-Spur Elektrolokomotive BR 1043 Artikelnummer 2363, Betriebsnummer 1142 548-5 der ÖBB, von analog auf DCC digital mittels eines ESU Lokpilot micro Decoder V 4.0.
Die zu Verfügung gestellte Lokomotive ist bereits bespielt aber in einem guten Zustand.
Wir haben wie folgt umgebaut:
Um das Gehäuse abnehmen zu können muss zuerst der an der Unterseiter der Lokomotive befindliche Aggregateträger abgezogen werden. Das Gehäuse wird durch leichtes seitliches spreizen der Seitenwände nach oben abgenommen. Nun wird die Lok komplett zerlegt, sodass der Rahmen in die Fräsbank eingespannt werden kann, um eine entsprechende Ausnehmung für den ESU Lokpilot micro Decoder zu erhalten. Die benötigte Ausnehmung beträgt 16,0 mm x 9,0 mm x 2,6 mm. Wo die Ausfräsung zu erfolgen hat ist an den Fotos gut dokumentiert. Bei dem Höhenmaß von 2,6 mm muss allerdings noch eine kleine Ausnehmung in der Systemplatine erstellt werden um den relativ großen Kondensator am Decoder genügend Höhe zu gewähren. Ist der Rahmen nun fertig geändert wird die Systemplatine entsprechend den neuen Bedürfnissen geändert. Einige Leiterbahnen werden mittels einer Minitool Trennscheibe unterbrochen um potentialfreie Anschlüsse für den Motor und die Lampen zu erhalten. Zwei neu eingebaute Drosseln verhindern das gefürchtete „Bürstenfeuer“ am Kollektor des Motors. Bei beiden Lampen werden die Scheibengleichrichter ersatzlos entfernt! Als nächste Arbeit erhält der Motor ein Reinigungsservice mit Entfernung des Kohlebürsten-Staubes. Auch die Kohlebürsten werden entnommen und auf 270° erhitzt um die gesammelte Ölverschmutzung auszudampfen. Nach dem Zusammenbau des Motors wird dieser Spannungsmäßig geprüft. Beträgt der gemäßene Strom bei 7 Volt Gleichspannung nicht mehr als 6-10 mAh, ist dieser in Ordnung. Der Motor wird an seinen Bürstenkontakten mit einem neuen Arnold Funkenlöschkondensator verlötet. Nach dem weitgehenden Zusammenbau der Lokomotive und einsetzen des Motors (Achtung: Ein Stück Isolierband zwischen Motor und Rahmen verhindert einen ungewollten Kurzschluss der Motorkontakte mit dem Rahmen) wird auch die Systemleiterplatte montiert. Nun kann der Decoder zwischen der neu erstellten Ausfräsung und der Leiterplatte eingeschoben werden. Fixiert wird der Decoder mittels der Schrauben welche die Systemleiterplatte am Rahmen halten. Hier ist darauf zu achten, dass Decoder-Kondensator zuvor genügend Freiraum in der Leiterplatte (wie oben beschrieben) erhalten hat. Der letzte Teil der Umbauarbeiten besteht darin die entsprechenden Kabel des Decoders mit den neu erstellten Lötpunkten zu verbinden. Das Modell ist nun fertig umgebaut und kann entsprechend dem Kundenwunsch programmiert werden. Danach erfolgt eine Probefahrt welche den einwandfreien Lauf der Lokomotive bestätigt.
Folgendes Material wurde verbaut: 1 Stück ESU 54684 Lokpilot DCC V 4.0 micro, Kleinmaterial pauschal.
Werkstätte: Umbauzeit, je nach zu Verfügung gestelltem Modell.

Gerne führen wir für Sie einen entsprechenden Umbau durch!

Weiterführende Informationen mit allen nötigen Details und entsprechendem Bildmaterial erhalten Sie durch den Download der rechts befindlichen PDF Datei!

# Info N