Get Adobe Flash player

 

Digital Umbauten - Reparaturen

Halling Badner-Bahn Elektrotriebwagen ET400 der WLB (Wiener Lokalbahnen)

Für Vergrößerung Bilder anklicken! Bezeichnung VKP Info Bau größe

Digitalumbau des Halling 1003301-S, 1003301-SL, 1003301-M, 1003301-MD, 1003301-ML, Badner Bahn WLB (Wiener Lokal Bahn) TW400.
Werkstattauftrag: Umbau des Halling Elektrotriebwagens TW400 von Uhlenbrock auf ESU Lokpilot Nano Standard digital, Einbau einer Led Innenbeleuchtung mit 15 Lichtpunkten und ca. 35 Fahrgästen. Änderung der Stirnlichtwechsel Platinen für digitale Funktion der Led´s wie auch Austausch der gelben Scheinwerfer Led´s gegen moderne Subminiatur stahlblau leuchtende Led´s.
Wir haben wie folgt umgebaut, bzw. zusätzlich eingebaut:
Das Modell wird in drei Teilen in der Verpackung angeliefert. Die beiden motorisierten Triebwagen vorne und hinten, wie auch ein Mittelwagen.
Ich beschreibe hier den Umbau des Werkseitig mit Antrieb, Schnittstelle und Decoder ausgerüsteten Triebwagenmodell mit der Halling Artikelnummer 1003301-MD. Leider müssen vor einem Umbau, dringend schwerwiegende Fehler des mir zu Verfügung gestellten Triebwagens beseitigt werden. Im Wesentlichen handelt es sich um die nicht NEM gerechte Ausführung der Digitalschnittstelle, bzw. der Anschaltung der Stirnlichtwechsel Platinen, (diese wurden an die beiden Motoranschlüsse gelötet) gelb leuchtende Scheinwerfer Led´s, (bei dem Vorbild bereits Teilweise Led Scheinwerfer) und fehlende Verkabelungen. Zu allem Übel wurde der werkseitig verbaute Decoder auch noch mitten im Fahrgastraum eines Motorwagens (4) eingeklebt. Dies macht natürlich ein sehr schlechtes Bild, zumal eine Innenbeleuchtung eingebaut wird! Unverständlich das Halling so etwas ausgeliefert hat. Der Kunde versicherte mir dieses Modell Werkseitig so erhalten zu haben und keine Eigenumbauten durchgeführt zu haben.
Nun, wie auch immer wir haben wie folgt umgebaut bzw. zusätzlich eingebaut:
Um den Triebwagen zu zerlegen wird zuerst das Gehäuse des Mittelwagens nach oben vom Rahmen abgenommen. Nun werden die beiden Schrauben welche die Motorwagen mit dem Mittelwagen verbinden ausgedreht. Jetzt können die Gehäuse der beiden Motorwagen im Bereich der Faltenbalg-Übergänge nach oben vom Rahmen weg gehoben werden und so dach etwas nach vorne gedrückt werden. Achtung die Gehäuse haben noch Stecknasen im Bereich des Führerhauses, dadurch lassen sie sich nicht so leicht abnehmen. Als erste Umbauarbeit werden die Blechstreifen der Motorwagengehäuse welche der Gewichtserhöhung dienen ausgebaut. (Der verwendete Klebstoff gibt leicht durch einkeilen nach!) Da diese Blechstreifen eine Wandstärke von 2,5 mm haben und die Innenraumlichte sowieso schon sehr gering ist, können darauf keine Led Trägerplatinen geklebt werden. Um hier einerseits Platz für die LED Beleuchtung zu erhalten und andererseits keinen Gewichtsverlust zu erhalten werden die Blechplatten in der Mitte geschnitten, um danach links und rechts der Gehäusewände wieder eingeklebt zu werden. Nun ist genügend Platz für den Einbau der Led Platinen in allen Fahrzeugen. Die Platinen stammen aus einer Eigenfertigung und wurden den Fenster und Türbereichen entsprechend, mit SMD Led´s bestückt. (5 Stück stahlblau leuchtende Led´s je Fahrzeug. Die Innenbeleuchtungsplatinen werden später mittels zweier Kabel, welche weitgehend unsichtbar im Bereich der Faltenbälge verlegt werden, mit einer Konstantstromquelle welche im Rahmenboden des Zwischenwagens liegt, verbunden. Die Werkseitig verbaute Stirnlicht-Wechselplatine wird wie bereits beschrieben geändert. Wie an den Fotos zu sehen erfolgt der Anschluss mittels dreier Kabel, welche je zwei rote und 2 weiße Led´s schalten.

Lesen Sie unseren bebilderten Umbaubericht durch einen download der rechts stehenden PDF Datei weiter!

Gerne erstellen wir diesen Umbau für Sie.

Bitte Anfragen Info H0 1:87