Get Adobe Flash player

  

Digital Umbauten - Reparaturen

Razis-Weinert Dampflokomotiven H0m

Razis-Weinert Dampflokomotiven H0m

Bild Hersteller bzw. Artikel Nummer und Beschreibung VKP € Status Bahn-Verwaltung Epoche Länder SOSE
Weinert-Razis 6213-Fertigmodell einer Mallet Schmalspurdampflokomotive 99 5906 der Harzquerbahn DR mit Mabuchi Motor. Diese Lokomotive wurde original 1918 für die vom Heer betriebenen Meterspurbahnen bei der Maschinenfabrik Karlsruhe gebaut. Insgesamt waren es 6 Stück, Fabriksnummer 2050 bis 2056. Nach dem ersten Weltkrieg wurden die Lokomotiven an verschiedene Kleinbahnen abgegeben. Unter anderem die Lok 2052 nach Nordhausen-Wernigeroder Eisenbahn, später zu DR Zeiten Gernrode-Harzquerrode, Nr. NWE 41, 995906. Diese Maschine war bis 1989 im Einsatz, und wurde danach abgestellt. Die Lokomotive erhält im Jahre 1996 nach längerer Abstellzeit wieder eine Aufarbeitung und steht seitdem wieder für Sonderfahrten der HSB an bestimmten Tagen oder zu besonderen Anlässen auch zu Planzugfahrten, zur Verfügung. Ich habe die Lokomotive selbst aus dem Weinert Bausatz gefertigt. Die Lokomotive ist komplett aus Weißmetall und Messingfeingußteilen. Neusilbergußräder und fein geätzte Metallsteuerung. Alle Räder werden zur Radstromabnahme verwendet. Das Modell hat ein Gewicht von 239 Gramm und kann somit ohne Probleme bis zu sechs vierachsige Personenwagen auch über entsprechende Steigungen ziehen! € 690.00 Lagernd III Nein
Weinert-Razis 100106-Fertigmodell einer Mallet Schmalspurdampflokomotive 99 5906 der Harzquerbahn DR mit Faulhaber Motor. Diese Lokomotive wurde original 1918 für die vom Heer betriebenen Meterspurbahnen bei der Maschinenfabrik Karlsruhe gebaut. Insgesamt waren es 6 Stück, Fabriksnummer 2050 bis 2056. Nach dem ersten Weltkrieg wurden die Lokomotiven an verschiedene Kleinbahnen abgegeben. Unter anderem die Lok 2052 nach Nordhausen-Wernigeroder Eisenbahn, später zu DR Zeiten Gernrode-Harzquerrode, Nr. NWE 41, 995906. Diese Maschine war bis 1989 im Einsatz, und wurde danach abgestellt. Die Lokomotive erhält im Jahre 1996 nach längerer Abstellzeit wieder eine Aufarbeitung und steht seitdem wieder für Sonderfahrten der HSB an bestimmten Tagen oder zu besonderen Anlässen auch zu Planzugfahrten, zur Verfügung. Ich habe die Lokomotive selbst aus dem Weinert Bausatz gefertigt. Die Lokomotive ist komplett aus Weißmetall und Messingfeingußteilen. Neusilbergußräder und fein geätzte Metallsteuerung. Alle Räder werden zur Radstromabnahme verwendet. Das Modell hat ein Gewicht von 238 Gramm und kann somit ohne Probleme bis zu sechs vierachsige Personenwagen auch über entsprechende Steigungen ziehen! € 752.00 Lagernd III Nein